N0THiNQ? . . . <'3

Hej, also erstmal ein: Notendurchschnitt von 1,5!
Naja, ich finds iegentlich ganz ok, doch irgendwie ist meien Mutter damit  nicht so ganz damit zufrieden.
Jedenfalls bekommen wir erst am Mittwoch unsere Zeugnisse, aber ehrlich gesagt will ich meins garnicht.
Jedenfalls chatte ich grad' mit dem süßen Fabi *.*
Hachja, die Simpsons laufen grad im Hintergrund und ich denk an Laura und das Kino. Ich glaub' sie ist sauer auf mich, weil ich heute einfach ohne sie nach Hause gegangen bin.
Ich freu' mich echt sooooo total auf den Friseur.
Ach, dann hab' ich noch eine Blutsauerstoffunterversorgung, kurz gemacht: Durchblutungsstörungen.
Jetzt spür' ich mein Fuß nicht mehr.
Autsch. Jedenfalls will ich zum Arzt, hab' aber kein Bocl drauf.
So, dann hab' ich heut' von Janina so 'n Video zugeschickt bekommen.
Auf jedenfalls anschauenswert, wenn:
-Du Anti-Th-Fan bist
-Emo bist
-was zum lachen anschauen willst.
Seite:

http://www.youtube.com/watch?v=jhG76PaupRY



X'D ist echt L0Liq <3

X'D ist echt L0Liq <3

Naja das wars dann auch schon.

Xoxo Janii

23.7.07 18:29


. . . fuqq'!

Hallöchen, naja ich werd kein großes Thema anfangen, aber ich habe über mein Leben nachgedacht.
Herr Melcher, der uns im Schullandheim betreut hat, meinte: "Das Leben ist eine Illusion, der Tiefschlaf die Realität". ich glaube dran.
Als ich das erste mal drüber nachdachte, fand ich es auch total krank, doch wenn man sich wircklich mit dem Thema auseinandersetzt, kommt man zu einem Entschluss, der einen selbst überrascht.
Ich denke immer mehr darüber nach.
"Nichts und alles ist das gleiche", meinte er ebenfalls.
Stimmt, denn wenn man denkt, das jedes Ding aus irgendetwas besteht kommt man irgendwo an einen Punkt, an dem es nicht mehr weiter geht und man nur noch sagen kann: " Das ist nichts ", obwohl es alles ist. Verwirrend? x'D
Jedenfalls denke ich mir, wenn dies hier kein reales Leben ist, dann kann ich mich umbringen und alles ist vorbei, ich meine, so richtig vorbei. "Himmel oder Hölle"? Nichts von beiden.
"Gott ist in mir, in jedem von uns, er wurde nicht durch Jesus ausgetragen, sondern er tuts selbst etc...." sagte Herr Melcher auch. Irgendwie ist er für mich kein Lehrer, sondern eher ein Spiegel der mir zeigen kann wer ich bin.
Er studiert Budhismus.
Wenn ich mein Studium beendet habe, will ich ebenfalls Budhismus studieren, weil ich umedingt mehr über die Religion erfahren muss.
Budder war ein mensch wie jeder andere, der einfach nur weiß wie man mit dem Leben umzugehen hat. Er hat existiert und schuf eine Verbindung zu Gott. 
Naja mehr will ich auch nciht drüber sagen.
Jedenfalls ist der Budhismus eine tolle Religion.
Anderes Thema: Emo.
Heute wurde ich schon wieder mal gefragt: "Bist du eigentlich 'n Emo?"
Langsam hasse ich diese Frage.
Wiedermals sagte ich: "Es ist jedem selbst überlassen wie man mich einstuft, ich würde nicht sagen das ich Emo bin, obwohl ich eigentlich verdamt Emotional bin. Lass mich einfach sein wie ich bin, es hat niemand zu interessieren und wenn man mich nicht kennt schon recht nicht. Lass mich ein Mensch sein. Und selbst wenn ich ein Emo wäre, hast du was dagegen? Jedenfalls sind sie auch nur Menschen, genauso wie du, nur mit einer anderen Einstellung, die ich persönlich eigentlich nciht so schlecht finde. Denk mal drüber nach"
Und was kam zurück? "Wow, du hast es geschafft mich dazu zu bringen, nachzudenken."
Hilfe? Ich habe nur das geschrieben was ich davon halte und ich glaube nicht, dass ich irgendjemand dazu bringen kann nachzudenken. Selbst wenn, ist es es nicht Wert.
Thema: Fabi
Irgendwie fehlt er mir total. Die 3 Tage ohne ihn waren die Hölle. Ich lag eigentlich nur im Bett und war total depri, hab jeden angezickt und hab' geheult. Jetzt wo ich -leider- wieder da bin war noch längst nicht alles ok. Er hat jetzt ein Bild gemacht auf dem er sich am Hals packt. Auf der Hand geschrieben: Jenny, ich liebe dich.
Naja meine Stimmung ist halt auch dementsprechend scheiße.
jetzt hab' ich auch noch mit ihm Streit und wir reden nicht mehr wircklich mireinander.
Heute schrieb er zwar ''Hallo'' aber das wars dann auch schon ):
Ich möcht jetzt auch nicht weiter drüber reden sonst werd ich echt verdammt depri.
Thema: Schule
Jaja, jetzt nur noch bis Mottwoch & dann endlich 6 geile Wochen Ferien.
Aber mal zu 'nem anderen Thema das auch was mit Schule zu tun hat.
Also, am Schulfest hab' ich den Titel als beste Schülerin von der Schule geholt. HILFE ich musste eine Rede halten. Ging aber zum Glück nur 15 Minuten! Die Presse war natürlich auch da!
Geschenke gabs natürlich auch!
2 Kinokatren füs ZKM [ Kino in Karlsruhe ] & 2 Karten für den Europa-Park in Rust. dazu kommt noch ein 20e Gutschein für Bücher. Sooo geil *.* Jedenfalls b in ich total stolz auf mich .__.
Thema: Heute
Jaja heute war ich auf so 'ner Hammer Party.
Gab zwar Alk, aber ich bin NÜCHTERN, geil ne?
Wir haben so Shisha geruacht rumkenutsch und irgendwelche scheiße gebaut. War echt toll. Allerdings bin ich nach 'ner Stunde wieder gegangen.
Thema: Klarstellung
Weil ich heute jemanden als Freak ''beleidigt'' hab' wäre bei mir einahe eine Freundschaft kaputt gegangen.
er ist echt so süß *.* heißt Alex und wohnt nebenan. Leider hab' ich auf dem Pc kein Bild von ihm, jedenfalls sieht er echt toll aus, hat ein guten Charackter und war/ist auch -mal- in mich verliebt. Beinahe wären wir damals zusammen gekommen, doch dann liefs irgendwie Chaotisch wegen so einigen Dingen.
Also heute war er ebenfalls auf der Party und dann war er soooo süß zu mir und ich meinte dann, dass er ein Freak ist. Allerdings wusste er nicht das ich Freak positiv meine, denn bei mir heißt Freak -> Schatz oder Süßer. Naja jedenfalls sind wir dann ins Schlafzimmer gegenagen und haben geredet. Er wollte mich küssen, doch ich lehnte irgendwie ab. Vielleicht ein Fehler. Er ist so niedlich echt. Scheiße das ich ejtzt kein Bild hab' sonst würd ich es reinstellen.
naja, morgen werd' ich wieder Bilder machen. Wegen ihm. Er wollte irgendwie so viele Bilder wie möglich von mir, warum auch immer.
Ich mach dann wieder mal Schluss *.*
Baii , Janii
21.7.07 21:14


Wieder daha :]

So nun bin ich auch mal wieder zurück :] Ganz ehrlich, nach den 3 Tagen mit der Klasse geht’s mir zum Teil total beschissen, aber ich habe auch ein neues ich entdeckt.
So, fangen wir mal bei der Anfahrt an:

Tag 1 – Anfahrt

Um 9.00 Uhr waren immer noch nicht alle da, obwohl die abgemachte Zeit eigentlich 8.45 war. Also entschieden wir uns, dass wir bis 9.30 Uhr warten. So allmählich waren wir dann auch alle beisammen, doch dann kam der Aufschrei von Nicole, dass Kristina fehlt. Sofort telefonierten wir herum und fanden absolut nichts heraus. Also beschlossen wir, dass wir fahren würden. Ohne Kristina.

Tag 1 – Die Fahrt

Als wir dann im Bus saßen waren alle total aufgedreht und gespannt wie wohl unser Zuhause aussieht. Jedenfalls war das die verrückteste Busfahrt in meinem ganzen Leben, denn Nicole, Orelia, Stefan und die anderen die hinten saßen haben auf einmal angefangen zu singen und alle waren irgendwie total wie auf Droge. Frau Heiser, unsere Klassenlehrerin und Herr Melcher haben uns begleitet und waren auch total krass drauf.
Insgesamt dauerte die Fahrt circa 2 Stunden und paar gequetschte Minuten.
Übrigends, wir sind nach Waldbrunn gefahren, liegt irgendwo on der Nähe von Heidelberg.
Ist irgendwo im Odenwald.

Tag 1 – Die Ankunft

Wir kamen gegen 11 Uhr an und bezogen dann auch gleich unsere Hütten, richteten Betten, Taschen etc. ein und hatten auch nicht viel Zeit um uns irgendwie umzusehen, denn wir  mussten auch sogleich los in den Hochseilgarten in Strümpfelbrunn.

Tag 1 – Strümpfelsbrunn - Hochseilgarten
Als ich den Namen das erste Mal gehört hab, war mein erster Gedanke: „Fuck was ist das für ein Kaff?“.  Jedenfalls kamen wir dann in einer verlassenen Scheune an und legten unsere Wertsachen in so einen blauen Behälter.
Dann führten uns Stefan und Alex zu einem sogenannten ‘‘Spinnennetz‘‘. Jetzt wurden wir ins 2 Teams aufgeteilt und mussten durchklettern ohne das Seil zu berühren, wenn das passiert mussten alle nochmal zurück. Jedenfalls hatte ich total kein Bock auf den Mist und machte einfach nicht mit.
Dann haben wir noch ein Hindernissparcour durchgemacht, wo ich auch nicht mitgemacht habe.
Dann war der Tag auch schon fast vorbei und wir lernten noch wie man sich richtig umhackt.
Dialog:
-Name-, ich möchte mich umhängen.
Ok, Hacken 1
Hängt
Hacken 2
Hängt, Element frei?
Ja/Nein
Wenn ich sowas nochmal hören muss hau ich den tot! Mindestens 30-mal musste jeder sich umhängen. Tut mir Leid, aber ich hatte sowas von kein Bock auf den Scheiß und hab‘ mich einfach in die Wiese gesetzt und hab‘ relaxt.
Als der Tag dann zu Ende war legte ich mich total k.o. ins Bett und laberte noch lange mit Laura.
 
Tag 2 ? – Kommt morgen ^.^ Oder so….

 


18.7.07 14:39


..

Keine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine ZeitKeine Zeit Keine Zeit
 
 v.v also, tschüss dann mal x.x bin total im stress wegem praktikum <.<
11.7.07 15:52


...

Praktikum **

Heute war ich zu Besuch bei der Kleintierpraxis im Fliederweg. Sofort als ich herein am, wurde ich freundlich empfangen und fühlte mich gut aufgehoben. Die erste Tätigkeit, die ich alleine machen durfte, war den Tisch steril, für den nächsten Patienten, zu halten. Als nächstes wurde eine Probe mit Kot durchgeführt. Es stammte von einer Katze, die in freier Wildbahn lebt und vermutlich Würmer hat. Zunächst machte ich Bekanntschaft mit den beiden Gemeinschaftsärzten. Sie waren mir beide sofort sympathisch und forderten mich auf, ihnen bei einer OP zu assistieren. Natürlich willigte ich ein, denn so etwas wollte ich schon immer einmal sehen.
Der Arzt setzt das Skalpell an der Unterseite von dem betroffenen Hund an und zog das Messer geradewegs durch.  Nun fuchtelte er ein bisschen rum und nähte das ganze wieder zu.
Die zweite Operation, war eine Notoperation.
Eine Hündin hatte Eiter in der Gebärmutter und die Infektion musste so schnell wie möglich entfernt werden. Die Besitzer waren zumal nicht einverstanden, doch immerhin ging es um das Leben der Hundedame. Schließlich willigten sie ein, denn die Gebärmutter könnte jeden Moment platzen und somit das Leben von dem Tier gefährden.
Braun-roter Ausfluss tropfte bereits aus dem After des Hundes.
Während der OP schaute ich aufmerksam zu und fand es am Anfang ekelhaft, doch dann fand ich es immer besser.
Schließlich wurde die Gebärmutter entfernt, doch sie sah nicht nach einer Gebärmutter aus, eher wie der Darm eines Menschen.
Nun wurde die offene Wunde genäht und ich musste Zellstoffpapier holen, um den Ausfluss damit abzuwischen.
Da ich am Abend zuvor weder richtig geschlafen, noch am morgen etwas gegessen hatte, weil ich so aufgeregt war, wäre ich beinahe umgekippt und mir wurde schwindlig. Alle kamen sofort zur Hilfe und mir ging es schon bald wieder besser.
Was ich persönlich lustig fand, war, dass mich sehr viele der Besitzer der Patienten als wirkliche Mitarbeiterin angesehen hatten und drücken mir auch gleich ihr Tier in die Arme oder baten mich darum, ihnen einen Termin zu geben.
Da die Tür nur von innen aufging, musste ich ständig auf den Türschalter drücken, der er ermöglichte die Tür zu öffnen. 
Jedenfalls waren meine Arbeitszeiten hart, denn ich fing um 8.50 an und hörte erst um 19.30 auf!
Jedenfalls war der Tag schön aber anstrengend.
Besonders die Umstellung von dem ganzen sitzen in der Schule und dem stehen hat mir sehr viel zu schaffen gemacht und die Mitarbeiter, sowie der Arzt bat mir eine Sitzgelegenheit an, wobei ich sie aus Höflichkeit einige male ablehnte.
Was mich besonders aufgeregt hatte, war, dass ich mir extra eine weiße Hose und ein T-Shirt gekauft habe und ich das T-Shirt gar nicht benutzen sollte! Ärgerlich, aber  verkraftbar.
Was ich mir für morgen wünsche, ist, dass ich endlich mal mehr sitzen darf, bzw. ich mich an das Stehen gewöhne.
Jetzt ist es inzwischen 20.04 und ich bin ziemlich müde von meinem stressigen Arbeitstag.

xoxo Jani *.*

9.7.07 21:10


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter] Gratis bloggen bei
myblog.de